HOME

Wie profitieren Sie davon, Schokolade zu essen?

Schokolade wird aus verschiedenen Gründen geschätzt. Viele dieser Gründe beziehen sich auf die in Schokolade enthaltenen Wohlfühlchemikalien wie Tryptophan, Tyrosin, Theobromin und Koffein. Die bevorzugte Schokolade ist jedoch die dunkle Sorte, die die höchste Kakaokonzentration aufweist, reich an Antioxidantien und fettarm ist.

Werfen wir einen Blick auf die Vorteile des Verzehrs von ein paar Stückchen Schokolade:

Stimmung

Eine kleine Tafel Schokolade zu essen und sich an eine gesunde Ernährung zu halten, hat das Potenzial, die Stimmung zu verbessern. Es ist eine Kombination aus Textur, Geruch und Geschmack der Schokolade, die hilft, das Gehirn zu stimulieren und Ihnen ein gutes Gefühl zu geben. Darüber hinaus ist Schokolade reich an der essentiellen Aminosäure Tryptophan, die helfen kann, die Menge an Serotonin im System zu erhöhen. Dies ist eine natürliche Art von Antidepressivum.

Herzfreundlich

Schokolade kann bei der Herzgesundheit helfen, da sie entzündungshemmend wirkt, das Blut verdünnt, um das Schlaganfallrisiko zu minimieren, und den Blutdruck senken kann. Der Hauptgrund für die Vorteile des Herzens ist der Flavonoidgehalt. Diese Chemikalie ist nützlich, um die Produktion von Stickoxid zu fördern, das die Blutgefäße entspannt und erweitert

Arterielle Hilfe

Ein weiterer Vorteil des Flavonoidgehalts ist die Fähigkeit, die Oxidation von schlechtem Cholesterin (LDL) zu stoppen. Dies kann mit der Zeit zu Ablagerungen an der Arterienwand führen, was oft als Verschlusskrankheit bezeichnet wird. Der Flavonoidgehalt kann auch Stearinsäure enthalten, die eine einzigartige Art von gesättigtem Fett ist, das gutes Cholesterin (HDL) fördern kann.

Beruhigt Husten

Der Theobromingehalt in Schokolade kann einen Einfluss auf den Vagusnerv haben und helfen, die Hustenanfälle zu unterdrücken. Der Vagusnerv hat die Aufgabe, Nachrichten zwischen dem Gehirn und dem zentralen Nervensystem zu übertragen.

Gesundheit des Gehirns

Eine weitere Art von chemischer Verbindung, die in Schokolade vorkommt, ist Epicatechin, das aufgrund seiner Fähigkeit, das Gehirn vor der Bildung von Amyloid-Plaques oder klebrigen Proteinen zu schützen, nützlich ist. Wenn sie sich im Laufe der Zeit entwickeln, besteht das Risiko, dass sich die Alzheimer-Krankheit entwickelt. Darüber hinaus kann dieselbe chemische Verbindung in grünem Tee gefunden werden.

Insgesamt sollten Sie, um von der verzehrten Schokolade zu profitieren, nach dunkler Schokolade mit einer hohen Kakaokonzentration suchen. Idealerweise möchten Sie Schokolade mit 70 Prozent Kakao, um den größten Nutzen zu erzielen. Außerdem bedeutet der hohe Kakaoanteil einen höheren Flavonoidgehalt, der der allgemeinen Gesundheit zugute kommt.

Leave a Comment